Tired
Schlaflos in Leipzig



Es gibt vieles, das mir im Kopf herumgeistert. Erst dachte ich, ein bisschen klassische Musik würde helfen und beruhigen, doch es gibt mir nur neue Anstöße zum Grübeln.
Heute ist eine Nacht, wo Melancholie, Nachdenklichkeit und etwas Furcht, aber auch strahlende Erinnerungen meine Gedanken beherrschen.
Ich weiß noch nicht, ob ich das überhaupt online stellen werde, denn vermutlich wird das ein bisschen zu persönlich.
Mein CD-Laufwerk spinnt, doch kann mich trotzdem nicht von tiefgründigeren Überlegungen abbringen.

Das zweite, dieses Mal wirklich wichtige, Testat in Statistik. Dienstag. Und ich weiß, ich hätte irgendwie früher anfangen müssen. Ich versuche mich selbst zu rechtfertigen, indem ich mir einrede, für ein Computerprogramm fit zu werden, das man selbst nicht auf dem Computer hat, ist ziemlich schwer. Vor allem, wenn der Server der Uni zusammenbricht und mein Prof abwinkt, als ich ihm davon erzähle, und mir statt zu helfen Schokolade schenkt.
Aber: Ich bin „schuld“. Ich hätte früher anfangen können, genau, wie ich es für die anderen Veranstaltungen getan hatte, ich hätte bei der Lerngruppe mehr tun können.
Jaja, hätte, wäre, könnte... wer kennt das nicht?

Und dann ist da noch Christian.
Lange Geschichte, traurige Geschichte. Mein bester Freund - wenn es so was gibt - und ich liegen im so genannten Streit. Ja, nicht so richtig, aber ich habe ihn verletzt und ich glaube, er kann mir nicht so richtig verzeihen, auch wenn er gerne würde.
Ich weiß nicht, was ich noch tun soll.
Ihn so weit weg zu wissen, tut weh, fast so sehr, wie zu wissen, dass ich nichts tun kann, um ihn zu besänftigen (das habe ich schon zur genüge versucht), sondern, dass alles, alles von ihm kommen muss.

Gegenüber im Haus lehnt sich jemand aus dem Fenster und blickt auf die Straße. Ich kann sein Gesicht kaum erkennen, denn nur ein schwacher Lichtstrahl fällt aus einem Nebenzimmer hinein.

Mein CD-Laufwerk brummt nicht mehr. Ist das ein gutes oder ein schlechtes Zeichen?

Ich hoffe, ich bestehe die Klausuren. Ansonsten wäre das eine harte Prüfung für mein Ego. Ja, das ist wohl kindisch oder unreif.

Ich sollte versuchen, zu schlafen.

Lasst euch vom Mond küssen und die Sterne über eure Träume wachen...

7.1.08 00:48
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
link1 | link2 | link3 | link4 | link5 | link6 | link7 | link8

Design | Host | Image
Gratis bloggen bei
myblog.de